Deutsch English

USCHI BRÜNING & SAMTBLECH Es Sungen Drei Engel


18,99 EUR
TOP
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Der Preis kann abhängig von der Mehrwertsteuer im jeweiligen Lieferland variieren.



Art.Nr.:
23-8532
EAN:
4021934981728
Lieferzeit:
1-2 Tage (auf Lager)
Lagerbestand:
15
Format: Audio CD
Label: Buschfunk
Release: 2023
Zustand: neu

Aus dem Booklet... Von Rainer Bratfisch:
Der Musiker und Komponist Hermann Anders hat für seine zweite Kooperation mit Samtblech, dem exquisiten Blechbläserensemble des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB), vierzehn mehr oder weniger bekannte geistliche und weltliche Songs aus aller Welt, die in der Schatztruhe historischen Liedguts bisher ganz unten lagen oder nicht mehr hineinpassten, für Gesang und vier BlechbläserInnen neu arrangiert. Jazz? Kammermusik? Neue Weihnachtslieder? Aber vielleicht passt ein solches Schubladendenken gar nicht mehr in unsere Zeit? Schubladen sind schließlich dazu da, um geöffnet zu werden.
Im späten Mittelalter wurden erste geistliche Lieder in Volkssprachen populär, die in geistlichen Spielen, zu Prozessionen und im häuslichen Gottesdienst gesungen wurden. Was wäre die Reformation ohne Choräle? Allein Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf und Pottendorf, Gründer und Bischof der Herrnhuter Brüdergemeinde, hat etwa 2000 geistliche Lieder für den alltäglichen Gebrauch gesammelt, komponiert und gedichtet. Diese populäre geistliche Musik bereitete den Boden für weltliche Volkslieder, von denen einige später auch zum Soundtrack diverser Revolten und Revolutionen wurden.
Aber Samtblech ist nicht Stahl, und Revolutionen werden nicht immer auf der Straße entschieden, sondern bisweilen auch im Saal, im Salon oder bei konspirativen Treffen. Die Akteure dieses Projektes gehören allesamt zur leiseren Fraktion. Ihre Musik kommt ohne Fanfaren, Trompeten und diverses Schlagwerk daher. Und wenn Maria durch den Dornwald geht, um drei blühende Rosen zu betrachten, singt sie keine lauten Lieder. Die vier Samtblech-Bläser sind absolute Meister der subtilen Töne, und Hermann Anders hat ihnen und der Sängerin Uschi Brüning eine sehr individuelle Musik arrangiert, die auf Zwischentöne, auf Nuancen und auf Ensemblespiel setzt.
Georg Schwark spielt mit der Tuba das größte und am tiefsten klingende Blechblasinstrument – lange Jahre als Solo-Tubist beim Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, in der Hannes Zerbe Blech Band, mit dem Liedermacher Hans-Eckart Wenzel, in einem Salonorchester und in Klezmer-Bands. Sein Repertoire reicht von Robert Schumann bis Luigi Nono, von Johann Sebastian Bach bis Krzysztof Penderecki. Anne Mentzen, im „Hauptberuf“ beim RSB, ist bei Samtblech Hornistin. In beiden Formationen steht ihr Simone Gruppe an Trompete bzw. Flügelhorn zur Seite. Hannes Hölzl spielt im RSB Soloposaune, bei Samtblech ergänzt er auf dem Euphonium, der „kleineren Schwester“ der Tuba, die Familie der Bügelhörner.
Die Sängerin Uschi Brüning hat bereits mehrfach mit Hermann Anders zusammengearbeitet. In diesem Quartett fühlt sie sich hörbar zu Hause. Der Weg zwischen Klassik und Jazz, Spiritual und Soul ist für sie längst keine Gratwanderung mehr, sondern immer wieder eine Entdeckungsreise in neue Klangwelten abseits des Mainstream, jenseits aller Kategorien. Mit Ernst-Ludwig „Luten“ Petrowsky hat sie einst den Free Jazz für sich entdeckt. Hermann Anders kennt sie noch von der Klaus Lenz Band. Das Spiritual „Nobody Knows The Trouble I’ve Seen“ gehörte zum Repertoire von Manfred Krug, der ihr bescheinigte: „Sie kann schauspielen mit der Stimme.“ Mahalia Jackson, die dieses Lied beim Newport Jazz Festival zum Erfolg sang, ist nach wie vor eins ihrer großen Vorbilder.
Auch Jazz, Blues und Spirituals haben eine Klassik-Abteilung. Und manchmal schließt sich ein Kreis: Der Bariton Harry Thaker Burleigh, der das Spiritual „Nobody Knows The Trouble I‘ve Seen“ als erster notiert hat, war ein Schüler Antonín Dvořáks. John Coltrane nutzte die Melodie als Grundlage für sein Stück „Spiritual“. Archie Shepp, Charles Mingus und Charlie Haden übertrugen das Spiritual in den Modern Jazz. Uschi Brüning bringt ihre ganze Persönlichkeit, ihren gesamten Stimmumfang in dieses Spiritual ein, und Samtblech demonstriert bereits im ersten Titel, dass dieses auch als Instrumental funktioniert.
„Bethlehem Down“, komponiert von dem englisch-walisischen Komponisten Peter Warlock auf ein Gedicht von Bruce Blunt, stammt aus dem Jahr 1927. „Bonne Sainte Vierge marchant sur terre“ ist ein französisches, „Coventry Carol“ ein englisches Weihnachtslied – aus dem 16. Jahrhundert, der Text stammt aus einem Mysterienspiel aus Coventry aus dem 15. Jahrhundert. Cat Stevens verhalf dem Oldie „Child In The Manger“ als „Morning Has Broken“ zu Hit-Ehren. „Es blühen drei Rosen an einem Zweig“ war ein Marienlied aus dem Elsass aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, „Es sungen drei Engel einen süßen Gesang“ basiert auf einer Kirchenhymne aus dem 17. Jahrhundert. „It Came Upon The Midnight Clear“ veröffentlichte Edmund H. Sears, ein Pfarrer der American Unitarian Association in Wayland/Massachusetts, im Jahre 1849. „Maria durch ein‘n Dornwald ging“ verbreitete sich vom katholischen Eichsfeld ausgehend als Wallfahrtslied zunächst mündlich im 19. Jahrhundert. „Oh Come All Ye Faithfull“ ist die englischsprachige Version des lateinischen „Adeste Fideles" aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. „Twas In The Moon Of Wintertime“, auch als „The Huron Carol“ bekannt und bereits 1640 in einer der fünf Irokesen-Sprachen notiert, wird noch heute in Kanada gesungen.
Lieder sind immer auch vertonte Geschichte und Geschichten. Uschi Brüning und das Quartett Samtblech erzählen ihre Geschichten mit Empathie und Hingabe – und nicht nur zur Weihnachtszeit. Drei Rosen auf einem Zweig blühen auch im Frühling, im Sommer und im Herbst.

Tracks:

1 Nobody Knows The Trouble I’ve Seen 2:48
2 Bonne Sainte Vierge Marchant Sur Terre 2:14
3 Maria Durch Ein‘n Dornwald Ging 2:44
4 Child In The Manger 3:33
5 Bethlehem Down 3:59
6 Oh Come All Ye Faithful 2:20
7 Coventry Carol 4:30
8 Es Blühen Drei Rosen Auf Einem Zweig 3:43
9 Twas In The Moon Of Wintertime 2:32
10 Es Sungen Drei Engel Einen Süßen Gesang 3:28
11 Huron Carol 1:54
12 There Is No Rose Of Such Virtue 3:08
13 Nobody Knows The Trouble I’ve Seen 2:08
14 It Came Upon The Midnight Clear 2:10
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


passend
Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Artikelzustand Info
Neu
Der Artikel ist neu und unbenutzt. (Neuware)

9 von 866 Artikel in dieser Kategorie